Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 GELTUNGSBEREICH
Alpenmädel führt sämtliche Verkäufe, Lieferungen und Leistungen ausschließlich zu nachstehenden Bedingungen aus. Allgemeine Vertragsbedingungen von Wiederverkäufern, Käufern und sonstigen Abnehmern („Kunden“) finden keine Anwendung. Dies gilt auch dann, wenn bei der Auftragserteilung auf solche Vertragsbedingungen verwiesen wird und Alpenmädel diesen Vertragsbedingungen nicht sofort ausdrücklich widerspricht. Zudem wird ausdrücklich darauf verwiesen, dass die AGB im Geschäftslokal des Unternehmers aushängen bzw. ausliegen und im Übrigen auch auf der Homepage des Unternehmers einzusehen sind.

Die AGB gelten mit der Erteilung des Auftrags durch den Kunden als anerkannt und somit rechtsverbindlich. Entgegenstehende Geschäfts- und Einkaufsbedingungen des Kunden werden auch ohne ausdrücklichen Widerspruch des Unternehmers nicht Vertragsbestandteil, außer dies wurde vorab ausdrücklich schriftlich vereinbart.

 

§2 ANGEBOT / BESTELLUNG
Vertragsschluss Konfigurator:
Ihre Bestellung ist ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages an uns. Im Anschluss an Ihre Bestellung erhalten Sie eine Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten wiedergibt. Durch diese Empfangsbestätigung kommt noch kein Kaufvertrag zustande. Ihr Angebot gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 48 Stunden ab Versendung der Empfangsbestätigung per E-Mail mitteilen, dass Ihre Bestellung z.B. wegen Nichtverfügbarkeit (Stoff, Material, Farbe etc.) nicht ausgeführt werden kann.

Alle Angebote des Unternehmers hinsichtlich der veranschlagten Preise, sowie der Liefertermine sind freibleibend.

Ladengeschäft:
Bestellungen sind für den Unternehmer nur nach schriftlicher Bestätigung verbindlich. Ist eine solche durch Auftragserteilung erfolgt, sind Änderungswünsche des Kunden nicht mehr möglich. Garantien werden vom Unternehmer nur bei vorheriger ausdrücklicher schriftlicher Vereinbarung mit dem Kunden übernommen.

 

§3 ÄNDERUNGEN
Für nachträgliche Änderungen, die nicht auf einem Mangel beruhen, stellen wir Ihnen die entstehenden Kosten in Rechnung.

 

§4 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN / LIEFERUNG
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise, vorbehaltlich kurzfristige Änderungen, Irrtümer und Druckfehler. Alle Preisangaben sind Bruttopreise inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. In der Bestellbestätigung und der Rechnung wird die Mehrwertsteuer ausgewiesen. Ausnahme bei Lieferungen außerhalb der EU, oder auf Wunsch mit Rechnung ohne Mehrwertsteuer. In diesem Fall müssen beide Vertragspartner im Besitz einer gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummmer sein.

Sämtliche Zahlungen sind in Euro, zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu bezahlen. Sofern nichts anderes vereinbart ist, ist der Kaufpreis nach Auftragserteilung auf entsprechende Rechnungsstellung fällig und zahlbar. Die Zahlung erfolgt per Kredit- / EC-Karte, bar oder per Paypal.

Der Kunde ist zur Aufrechnung oder Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt sind.

Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang auf unserem Konto und der entsprechenden Fertigungszeit (Maßanfertigung/ Konfigurator). In der Regel erhalten Sie Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen. Jedoch sind Angaben zur Lieferfrist stets unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise ein Liefertermin von uns verbindlich von uns zugesagt wurde. Sollten Sie 20 Tage nach Ihrer Überweisung immer noch kein Paket erhalten haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail unter: claudia.nowka@alpenmaedel.de

Bestellungen, die trotz Benachrichtigung durch den Zustelldienst nicht abgeholt wurden oder bei denen keine erneute Zustellung beim Zustelldienst verlangt wurde, berechtigt Alpenmädel die dadurch entstandenen Kosten Ihnen in Rechnung zu stellen.

Werden wir von einem Lieferanten trotz vertraglicher Verpflichtung nicht mit der bestellten Ware (z.B. Stoff) beliefert, da diese nicht verfügbar ist, sind wir zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung stellt bzw. gefertigt werden kann. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet.

 

§5 GEWÄHRLEISTUNG / BEANSTANDUNGEN
Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen mit folgenden Besonderheiten:

1. Handelsübliche Produktionsabweichungen in Qualität, Farbe und Gewicht, sowie Unregelmäßigkeiten im Gewebe besonders bei handgewebten oder handbestickten Materialien, müssen toleriert werden und sind kein Reklamationsgrund.

2. Wie immer bei individuellen Anfertigungen aus Naturmaterialien können auch bei unseren Toleranzen entstehen. Wir behalten uns pro Maß eine mögliche Abweichung vor.

3. Offensichtliche, insbesondere sichtbare Mängel an der gelieferten Ware einschließlich Transportschäden müssen Sie unverzüglich bei Anlieferung, spätestens jedoch 2 Wochen nach Erhalt unter genauer Beschreibung schriftlich reklamieren. Bei Versäumnis dieser Frist sind Gewährleistungsrechte wegen offensichtlichen Mängeln ausgeschlossen. Nicht offensichtliche Mängel sind Alpenmädel unverzüglich nach Entdeckung schriftlich mitzuteilen.

4. Eigenschaften der Produkte werden von Alpenmädel nicht zugesichert. Wir haften nur für Schäden an der Ware selbst.

 

§6 WIDERRUFSRECHT und RÜCKGABERECHT
Sämtliche Rücksendungen bedürfen einer vorherigen Absprache, damit eine reibungslose Abwicklung erfolgen kann. Sollten Sie einen Grund zur Beanstandung haben, teilen Sie uns bitte den Sachverhalt per E-Mail mit.
Senden Sie Pakete nur nach Absprache zurück, unfreie Sendungen werden nicht angenommen.

Sofern Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung/ Rückgabe der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens am Tag nach Erhalt der Ware und am Tag nach dem Erhalt einer in Textform noch gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Alpenmädel: Claudia Nowka Frauenstrasse 12/ Innenhof 80469 München
Telefon: 089/23 24 15 90

Die Ware darf nicht beschädigt und keine Gebrauchsspuren tragen, außer diese sind ausschließlich auf die Prüfung der Sache selbst zurückzuführen. Im Übrigen können Sie eine eventuelle Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Das Rückgaberecht wird durch die fristgerechte Absendung der erhaltenen Waren ausgeübt. Der Kaufvertrag wird damit aufgelöst und Alpenmädel erstattet Ihnen unverzüglich den Kaufpreis zurück, sofern dieser bereits gezahlt wurde. Zur Wahrung der Rücksendefrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.

Das Widerrufs- und Rückgaberecht besteht nicht bei Lieferung von Waren des Konfigurators, da wir diese waren nach Ihren persönlichen Wünschen und Körpermaße fertigen. Dies gilt ebenso bei Waren (Ladengeschäft), die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

In diesem Fall gilt nachstehende Regelung:
Ein generelles Rücktritts - oder Rückgaberecht kann wegen der individuellen Anfertigung nach Vorgabe des Käufers nicht gewährt werden. Ausgenommen hiervon sind evtl. berechtigte Beanstandungen wegen Fertigungs- oder Materialfehlern, die durch uns zu vertreten sind. Falsche Angaben zu den Körpermaßen (Konfigurator) sind kein Reklamationsgrund uns sind vom Besteller zu vertreten.

Sie haben dann ein Recht auf kostenlose Nachbesserung oder - wenn eine Nachbesserung nicht möglich oder sinnvoll ist - auf kostenfreie Ersatzlieferung. Zusätzliche Kosten entstehen in diesem Falle für den Käufer nicht. Die Gesetzliche Grundlage für diese Regelung ist der § 312 d Abs. 4 BGB. Eine evtl. Beanstandung muss uns spätestens 7 Tage nach Empfang der Ware vorliegen.

 

§7 PFLICHTEN DES KUNDEN
Der Kunde verpflichtet sich, die auf der Grundlage seiner Auswahl individuell angefertigte Ware bei Lieferung anzunehmen bzw. auf entsprechende Aufforderung des Unternehmers zur Abnahme unverzüglich in dessen Geschäftslokal abzuholen und den eventuell noch ausstehenden Betrag zu begleichen.

Wünscht der Kunde die Versendung der Ware, ist er verpflichtet, alle dafür anfallenden Kosten zu tragen.

 

§8 GEFAHRÜBERGANG
Die Gefahr des zufälligen Untergangs bzw. der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Aufforderung zur Abholung der Ware durch den Kunden auf diesen über. Versendet der Unternehmer auf Verlangen des Kunden die hergestellte Ware, so geht die Gefahr auf den Kunden über, sobald der Unternehmer die Sache dem Spediteur, Frachtführer, oder einer sonstigen zur Ausführung der Versendung bestimmten Person übergeben hat.

 

§9 DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV- Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden.

 

§10 RECHTSWAHL und GERICHTSSTAND
Alle auf Basis dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträge sind ausschließlich nach deutschem Recht zu beurteilen.

 

§11 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von ALPENMÄDEL.